Die ABIKW GmbH im Portrait

Unternehmensbereiche

Der Unternehmenshauptsitz der ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH befindet sich in Greppin, in der Salegaster Chaussee 10. Folgende Unternehmensbereiche befinden sich auf dem dortigen Firmengelände am ...

Hauptsitz Greppin

Geschäftsführung

Kaufmännische Abteilung inkl. Buchhaltung und Behälterdienst

Kundenbüro Greppin

Abfall Umladestation mit Abfallannahme

Abteilung Grünanlagenbau

Lage und Anfahrt

 

 

Dem Unternehmenshauptsitz direkt untergeordnet ist der ABIKW Betriebsholf in Wolfen, Am Mühlfeld 5. Folgende Unternehmensbereiche befinden sich auf dem dortigen Firmengelände auf dem ...

Betriebshof Wolfen

Abteilung Müllabfuhr

Kundenbüro Wolfen

Abteilung Straßenreinigung

Abteilung KFZ-Werkstatt

Lage und Anfahrt

 

 

Im Zerbster Ortsteil Straguth, Am Flugplatz 1, befindet sich die ABIKW Unternehmensniederlassung Zerbst, verantwortlich für alle abfallwirtschaftlichen Aufgaben im Kreisgebiet Zerbst/Anhalt. Folgende Unternehmensbereiche befinden sich auf dem Firmengelände der ...

Niederlassung Zerbst

Niederlassungsleitung und Kundenbüro

Kleinanlieferannahmestelle

Müllabfuhr für den Kreisgebiet Zerbst

Containerdienst für den Kreisgebiet Zerbst

Umschlagstation Straguth

Mobile Brecheranlage für Bauschutt

Lage und Anfahrt

ABIKW Gründung

ABIKW Gründung

Die ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH wurden im Herbst 2009 als Fusion der BITTERFELDER ENTSORGUNGS GmbH mit der Be-und Entsorgung Zerbst GmbH gegründet.

  • Die BITTERFELDER ENTSORGUNGS GmbH realisierte seit ihrer Gründung als kommunales Unternehmen des Landkreises Bitterfeld im Jahr 1990 die kommunalen Pflichtaufgaben der Entsorgung von festen Abfällen zur Beseitigung aus Haushalten und Gewerbe. Ab 2007 ist sie als kommunales Entsorgungsunternehmen dafür in den Altkreisgebieten Bitterfeld und Zerbst des Landkreises Anhalt-Bitterfeld verantwortlich.

  • Die Be-und Entsorgung Zerbst GmbH, zuvor ein Unternehmen des Landkreises Anhalt-Zerbst, ab 2007 des Landkreises Anhalt-Bitterfeld erfüllte die o. g. kommunalen Pflichtaufgaben in der Stadt Zerbst und in der Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Ehle-Nuthe (beide seit 2010 Stadt Zerbst/Anhalt).

  • Mit der Fusion sind ca. 100 Mitarbeiter und ca. zehn Auszubildende bei der ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH tätig.

Einheitliche Abfallwirtschaft

Einheitliche Abfallwirtschaft

Aufgrund der Neubildung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld mussten auch die bisher drei unterschiedlichen Entsorgungsstrukturen der Altkreise Bitterfeld, Zerbst und Köthen mit bislang differierenden Abfallentsorgungs- und Gebührensatzungen bzw. einer Entgeltordnung ab dem 01. Januar 2011 vereinheitlicht werden.

  • Auf ihrer Sitzung am 24. Juni 2010 haben die Abgeordneten des Kreistages Anhalt-Bitterfeld eine umfassende Abfallentsorgungssatzung, die Allgemeinen Entsorgungsbedingungen und das Preisblatt der ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH beschlossen. Diese Regelungen sind am 1. Januar 2011 in Kraft getreten. Altbewährte Grundzüge der Abfallentsorgung bleiben erhalten, doch die neue abfallwirtschaftliche Struktur übernimmt alle erfolgreichen Regelungsbestandteile aus den drei Kreisgebieten.

  • Deshalb brachte das Jahr 2011 für alle Bürger/-innen auch Veränderungen im Bereich der Abfallentsorgung, die durch die Wahlmöglichkeit der für jedes Grundstück günstigsten Variante der Rest- und Bioabfallentsorgung selber mitzubestimmen waren. Als kommunales Unternehmen des Landkreises Anhalt-Bitterfeld wurde die ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH mit der Entsorgung der kommunalen Abfälle und der Erhebung der Entgelte beauftragt.

  • Trotz Vereinheitlichung gibt es in den drei Kreisgebieten des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, historisch bedingt und aufgrund laufender Veträge noch Unterschiede in der Durchführung einzelner abfallwirtschaftlicher Leistungen sowie der Verantwortlichkeiten. Hier finden Sie eine Übersicht über die verantwortlichen Entsorgungsunternehmen für die jeweiligen Kreisgebiete.

  • Ab Januar 2016 und auch im Jahr 2017 gelten die Abfallwirtschaftssatzung sowie aktuelle Entsorgungsbedingungen der ABIKW GmbH inkl. Preisblatt.

  • Es gehört zu unserem Selbstverständnis, diese und alle übrigen abfallwirtschaftlichen Dienstleistungen zuverlässig und in hoher Qualität zu erbringen.

Entsorgungsfachbetrieb - VKU

Entsorgungsfachbetrieb

Die ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH wird regelmäßig gem. Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (EfbV) als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert.

Das aktuelle Überwachungszertifikat, steht hier zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Entsorgung zertifiziert!
  • Zum Entsorgungsfachbetrieb werden auf der Grundlage von Teil 7 (§§ 56 und 57) des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrwG) Betriebe zertifiziert, die bestimmte Fachkenntnisse, Geräte und Ausrüstungen sowie Zuverlässigkeit nachweisen.

  • Die Entsorgungsfachbetriebe werden regelmäßig durch fachlich-technische Sachverständige aus der Wirtschaft überwacht. Die Befugnis zur Vergabe von Gütezeichen erhält eine Entsorgergemeinschaft oder eine technische Überwachungsorganisation.

  • Entsorgungsfachbetrieb ist, wer berechtigt ist, das Gütezeichen einer anerkannten Entsorgergemeinschaft zu führen oder wer einen Überwachungsvertrag mit einer technischen Überwachungsorganisation abgeschlossen hat, die eine mindestens einjährige Überprüfung einschließt.

  • Ein Entsorgungsfachbetrieb hat die in der Entsorgungsfachbetriebsverordnung festgelegten Anforderungen an die Organisation, Ausstattung, Fachkunde und Zuverlässigkeit von Betriebsinhaber, Leitungspersonal sowie dem sonstigen Personal zu erfüllen und gewährleistet damit ein hohes Qualitätsniveau.

Weitere Informationen zum Entsorgungsfachbetrieb.

Verbandsmitgliedschaft

Die ANHALT-BITTERFELDER KREISWERKE GmbH ist Mitglied der Entsorgergemeinschaft der Deutschen Entsorgungswirtschaft sowie im Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU).